Saisonauftakt in den Nationalpark Kalkalpen Besucherzentren

Besucherinformation im Ennstal © Weyrmayr

Der Frühling ist da!

Mit der Rückkehr der Sonne, mehr Licht und den höheren Temperaturen entfaltet die Natur ihre immense Kraft. Das Waldgrün zieht die Berghänge hinauf. Karstquellen geben gewaltige Schmelzwassermassen frei. Tausende Wildbienen, Hautflügler, Käfer und Fliegen schwirren um bunte Frühlingsblumen. Fast alle Vögel füttern bereits ihre Nestlinge und Reptilien und Fledermäuse habe die Winterstarre abgeschüttelt.

Mit dem Frühling beginnt auch die Wander- und Radsaison im Nationalpark Kalkalpen wieder. Ein neues noch umfassenderes Nationalpark Tourenprogramm steht zur Verfügung und die Nationalpark Besucherzentren in Reichraming, Molln und am Panoramaturm am Wurbauerkogel haben den Vollbetrieb wieder aufgenommen.

Im Nationalpark Besucherzentrum Ennstal gibt es neben der Ausstellung Wunderwelt Waldwildnis die Sonderausstellung  „Aussichtsreich“ zu sehen.
Oberösterreichische Panoramen aus historischen Faltbüchern, die vom OÖ Landesmuseum zur Verfügung gestellt wurden, sind großformatig zu bewundern. Die Sonderausstellung ist bis zum 15. Juni 2012 bei freiem Eintritt täglich von 9 - 17 Uhr zu besichtigen.

Im Nationalpark Zentrum Molln werden neben der Ausstellung „Verborgene Wasser“ großformatige Bilder von Braunbären in freier Wildbahn ausgestellt. Wie kaum ein anderes Wildtier ist der Braunbär von Mythen und Klischees umgeben und kein anderes Raubtier ist in unseren Breiten so umstritten und gefürchtet wie der „Ursus arctos“, der Europäische Braunbär.

Für alle Fans herrlicher Bergkulissen hat auch der Nationalpark Panoramaturm am Wurbauerkogel bei Windischgarsten ab sofort wieder seine seine Türen für Besucher geöffnet. In allen Besucherzentren erhält man sieben Tage die Woche Auskünfte zu Wanderungen, Radtouren und geführten Nationalpark Touren. Die integrierten Nationalpark-Shops bieten die Möglichkeit zum Gustieren von Wander- und Radliteratur, und sie halten viele Utensilien für kleine und große Naturforscher bereit.

27.04.2012